Glückliche Partnerschaft ist kein Zufall!

Veröffentlicht am
Wer sehnt sich nicht nach einer Partnerschaft, wie man sie in Filmen sieht?

Wer sehnt sich nicht nach einer glücklichen Partnerschaft, wie man sie manchmal in Filmen sieht . . . nur ist diese Art von Beziehung in der Realität so gut wie nie zu finden. Die meisten Paare haben keine glückliche Partnerschaft. Sie sind eher frustriert, distanziert oder genervt voneinander. Das geht häufig bis hin zur Resignation und gegenseitigen Verweigerung. Man spricht nicht mehr miteinander, sieht sich kaum noch an und lebt nur noch nebeneinander her. Oder man streitet und giftet sich permanent an.

Wenn man Paare, die so leben, fragt, ob sie sich lieben, dann sagen die meisten JA. Auch wenn man es kaum glauben kann: Die Liebe ist immer noch da. Es fehlt alles andere (siehe dazu auch folgenden BLOG: „Die vier Grundpfeiler…“). Vertrauen, Respekt und Achtung sind im Alltagstrott verschwunden, der Partner ist auch nicht mehr die Nummer EINS, das sind inzwischen die Kinder, der Job, die Freunde, der Hund, das Pferd oder die Ursprungsfamilie. Man liebt den anderen, aber findet ihn/sie meistens irgendwie doof und ist völlig genervt von ihrem/seinem Verhalten. Die Anwesenheit des anderen reicht schon aus, um gereizt zu reagieren.

Weil man nicht weiß, wie man das ändern kann, steht die Partnerschaft dann oft vor dem AUS. Oder man nimmt eine Auszeit voneinander, eine „Trennung auf Zeit“. Nur um festzustellen, dass die Zeit keinen Unterschied macht und man ganz schnell am selben Punkt wie vorher ist. Ein anderer Partner scheint die Lösung – bis man feststellt, dass man mit dem irgendwann die gleichen Probleme hat. Es liegt nicht am anderen – er oder sie hat damit überhaupt nichts zu tun!

Glückliche Partnerschaft gestaltest Du selbst

Der Schlüssel für die glückliche Partnerschaft liegt in Dir. Das, was da riesengroß zwischen Euch steht, hat nichts mit dem anderen zu tun. Es ist die eigene „schlechte“ Meinung über den anderen, bzw. über das andere Geschlecht und diese Meinung bleibt, auch wenn man den Partner wechselt. Sie kommt häufig schon aus der Kindheit. Wir haben sie abgeschaut und gebildet bei den eigenen Eltern. Diese Meinung gilt es aufzulösen – sonst bleibst Du unglücklich mit dem anderen. Und für ihn gilt genau das gleiche.

Wenn Du die alten Überzeugungssysteme auflöst, wirst Du den anderen wieder genauso sehen, wie zu dem Zeitpunkt, als Du Dich in ihn/sie verliebt hast. Das funktioniert wirklich, denn es ist alles nur in Euren Köpfen!

Das Ziel ist nicht, in tiefer Zweisamkeit permanent aneinander zu kleben. Das geht auch gar nicht, denn Konflikte lassen sich nicht vermeiden (siehe meinen BLOG zum Thema Konflikte) und dienen der Weiterentwicklung Eurer Partnerschaft. Das Ziel ist, miteinander zu gewinnen und glücklich miteinander zu sein. Gegenseitig das Beste in sich selbst und im anderen hervorzubringen. Partnerschaft ist ein Weiterentwicklungsworkshop – jeden Tag. Mit jedem Tag lernt man sich selbst und den anderen besser kennen.

Partnerschaft ist das, was IHR daraus macht

Eure Partnerschaft ist kein Zufall, sondern das, was Ihr daraus macht. Sie ist entweder ein effektives Weiterentwicklungs-Spielfeld oder die Hölle auf Erden.

Die Grenzen und Konflikte zwischen Euch könnt Ihr nutzen, um die Qualität Eures Zusammenseins zu steigern oder um Euch voneinander zu distanzieren. Es sind immer beide Möglichkeiten vorhanden; was wählt Ihr?

Wenn Ihr die Qualität Eurer Partnerschaft steigern wollt, dann nutzt das Glücklich SEIN Seminar. Näheres dazu findest Du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − 5 =