Warum gibt es Zank und Streit zwischen uns?

Veröffentlicht am
Zank und Streit kommen häufig zwischen zwei oder mehreren Personen vor

Zank und Streit sind offen und oft auch emotional ausgetragene Meinungsverschiedenheiten zwischen zwei oder mehr Personen. Es gibt ihn in allen Gesellschaftsschichten und in jeglicher Konstellation. Menschen zanken sich in der Familie, mit Geschwistern, mit Eltern, mit dem Partner, am Arbeitsplatz, mit Kunden, mit Kollegen, mit Nachbarn, mit Freunden, mit Bekannten und mit anderen Mitmenschen. Solch ein Zank wird sowohl öffentlich als auch privat ausgetragen. Er ist ortsunabhängig und tritt besonders dann auf, wenn wir uns nicht mehr aus dem Weg gehen können, wie zum Beispiel im Urlaub. Da freut man sich das ganze Jahr auf den Sommerurlaub und spätestens am dritten Tag kommt es zu einem heftigen Streit. Warum ist das so?

Wieso zanken und streiten wir uns mit anderen Menschen?

Zank und Streit entsteht, weil wir Recht haben wollen. Wir fühlen uns ins Unrecht gesetzt, sehen uns in die Ecke gedrängt, denken, wir hätten keine Wahl oder den „Kürzeren“ gezogen und dadurch verloren. Die Missverständnisse, Meinungsverschiedenheiten und Interessenskonflikte eskalieren im lauten Streit. Ein ruhiger Austausch über die einzelnen Sichtweisen ist nicht mehr möglich. Jeder kleinste Anlass kann das Fass zum Überlaufen bringen.

In dem Moment, in dem wir denken, dass unser Standpunkt der einzig wahre ist, sagen wir damit allen anderen, dass sie im Unrecht sind. Das Problem ist nur, dass die anderen das anders sehen und denken, sie seien im Recht und wir im Unrecht. Wenn man sich dann nicht aus dem Weg gehen kann, kommt es irgendwann unweigerlich zum Zank und Streit. Zunächst rechtfertigt jeder noch seine Position in der Absicht, den anderen von seiner Meinung zu überzeugen. Da aber beide Recht haben wollen, wird keiner nachgeben; spätestens dann wird es persönlich und der offene Streit ist an Entwertungen deutlich zu erkennen. Jetzt fallen übelste Schimpfworte und Beleidigungen, immer noch in der Absicht, als Sieger aus dem Kampf hervorzugehen. Das wird allerdings nicht klappen. Vielleicht ist der Zank irgendwann zu Ende, weil einer von beiden resigniert; der darunter liegende Konflikt ist jedoch dadurch nicht aufgelöst.

Unter jedem Zank und Streit liegt ein Konflikt

Der momentane Zank oder Streit ist immer nur die Spitze des Eisbergs; darunter befindet sich ein Konflikt. Ein Konflikt entsteht, sobald eine Erwartung, die wir haben, nicht erfüllt wird. Konflikte lassen sich nicht vermeiden (siehe BLOG: „Wozu dienen Konflikte und warum kann man sie nich vermeiden?„). Wenn wir diese unterbrochene Erwartung dann über Tage, Monate oder sogar Jahre hinweg nicht ansprechen, sie nicht mit dem anderen auflösen, wird der Konfliktberg so groß, dass er eines Tages im Zank und Streit deutlich sichtbar wird und kaum noch zu lösen ist. Der kleinste Anlass wird zum Streitauslöser. Darunter liegt jedoch nur ein einziger Konflikt und damit ein dicker Vorwurf an den anderen. Solange man sich über diesen darunter liegenden Vorwurf nicht die Wahrheit sagt, wird man weiter zanken und streiten. Sobald man den eigentlichen Konflikt offenlegt und miteinander auflöst, erübrigt sich jeder weitere Streit.

Vor einiger Zeit hatte ich zu diesem Thema ein Coaching Gespräch mit einem jungen Paar. Die beiden hatten ihren gesamten Sommerurlaub in Zank und Streit miteinander verbracht: 14 Tage Dauerstress, unterschwellige und auch offene Anfeindungen, schlechte Laune und richtig miese Stimmung. Beide waren genervt und wütend aufeinander. Sie suchten die Schuld für die ständigen Streitereien beim jeweils anderen und wussten am Ende nicht mehr weiter.

Gemeinsam fanden wir den eigentlichen Konflikt heraus. Beide hatten Erwartungen aneinander, die der jeweils andere bereits vor Monaten nicht erfüllt hatte. Aber anstatt ihm / ihr das damals direkt zu sagen, wurde es zum Vorbehalt und später zum heftigen Vorwurf. Nachdem beide die gegenseitigen Vorwürfe im Gespräch mit mir genannt hatten, konnten wir sie auflösen. Beide haben gelernt, wie man Konflikte ohne Vorwurf anspricht und vollständig miteinander auflöst, damit es zukünftig keinen langen Zank und Streit mehr gibt.

Willst Du den Streit beenden?

Wenn Du gerade jetzt im Streit mit jemanden bist, dann frage Dich: „Worum geht es eigentlich? Wieso darf der andere nicht mit mir gewinnen? Wofür bestrafe ich diesen Menschen? Womit hat er mein mieses Verhalten verdient?“. Sollte der andere sich Dir gegenüber „unangemessen“ verhalten, dann frage Dich, wie bzw. mit welchem Handeln Du das hinbekommen hast. Wenn Menschen Zank und Streit miteinander haben, dann sind alle, die dieser Streit betrifft, dafür verantwortlich und keiner ist schuld. Erst wenn man sich erlaubt anzuerkennen, dass man selber auch Urheber der Situation ist, kann man den eigentlichen Konflikt auflösen, weil man erst dann bereit ist, die Wahrheit zu sagen.

Wenn Du dazu mehr wissen willst, empfehle ich Dir den Online-Video Kurs „Glücklich SEIN“. Näheres dazu findest Du HIER!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × drei =